SÖREN HELBING

Motion & Mediendesign

Das bin ich

Sören Helbing
Herzlich Willkommen!


Mein Name ist Sören Helbing. Ich bin
Diplom-Designer mit den Schwerpunkten
Motiondesign und Mediendesign sowie
Illustration, Fotografie und Bildbearbeitung.

Von 2006 bis 2011 habe ich Visuelle
Kommunikation an der FH Aachen studiert.
Mein Hauptstudium widmete ich der Ent-
wicklung und Realisierung von Kurzfilmen.

Seit 2011 arbeite ich als Design-Manager
bei BRAUNWAGNER in Aachen. Mein vor-
rangiges Aufgabenfeld ist die Planung
und Konzeption von Medien und Bewegt-
bild. Ich erarbeite Pre-Visualisierungen,
Animationen und Storyboards, die als
Grundlage für die Bespielung von LEDs,
Monitoren, Exponaten oder Flächen dienen.

Genesis

Animation, 2012, 0:55 Min

Hinter dieser Animation steht der Grundgedanke, die biblische Genesis so einfach aber ästhetisch wie möglich darzustellen.

Die verkürzte Fassung basiert textlich auf dem Intro eines Musikstücks, in welchem die Schöpfung geschildert wird.

inspiriert durch:
Apoptygma Berzerk - Kathys Song (Victoria mix by VNV Nation)
Musik: Mirko Rizzello

• auf vimeo (HD)

NEBENAN - Jeder hat eine Leiche im Keller

Kurzfilm, Krimikomödie, 2011, 29 Min. (Ausschnitt)

Ein alter Spürnasen-Kommissar und ein dicker naiver Computerheld ermitteln gemeinsam gegen eine perfekt organisierte, kriminelle Hausgemeinschaft, die von einer biederen und eiskalten jungen Frau ohne Gewissen angeführt wird. Zu ihren Komplizen gehören ein

Orgel spielender Voodoopriester, kriminelle Kleinkinder und einige andere obskure Gestalten. Erzählt wird die Geschichte mit düsteren Bildern und konstantem Regen.

Diplomprojekt FH Aachen

Dozent: Prof. M. Knézy-Bohm
Kamera: Stefan Siebert
Licht: Octavian Petreanu
Regie-Assistenz: Benedikt von Seherr-Thoß
Ton: René Nicklaus
Kostüm: Annika Träger

• Website des Films

Sensai

Fotografie und Bildbearbeitung, 2010 (Auswahl)

Die Porzelan-Kollektion "Sensai" ist die Diplomarbeit von Jenny Dengler im Fach Produktdesign. Entsprechend dem sanften, ruhigen aber auch präzisen Charakter des

Geschirrs, wurden die Fotos akkurat und hell inszeniert. Die monochrome, kontrastreiche Umgebung gibt den Speisen eine intensivere Wirkung.

Hurra auf den Sommer!

7 Motive, 2011

Ein Hurra auf die Strand-Mode! Die Bilder zeigen die auffälligsten Extreme unter der Spezies der Bade-Urlauber.